Fortbildungsveranstaltung zur Zwangsvollstreckung in der Insolvenz am 06.11.2014 in Bamberg

Am Donnerstag, 06.11.2014, bietet die Rechtsanwaltskammer Bamberg eine Fortbildungsveranstaltung zur Zwangsvollstreckung in der Insolvenz an. Sie findet von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Bistumshaus St. Otto (Priesterseminar) in Bamberg, Heinrichsdamm 32, statt.

Referent ist Rechtspflegeamtmann Markus Heyner, Diplom-Rechtspfleger (FH), vormals hauptamtlicher Dozent an der Bayerischen Justizschule in Pegnitz und seit 2009 beim Oberlandesgericht Bamberg beschäftigt. Er ist seit 2000 in der Aus- und Fortbildung der Gerichtsvollzieher sowie der Justizfachwirte und Rechtspfleger tätig. Darüber hinaus leitet er Seminare und Workshops, insbesondere in den Bereichen Zwangsvollstreckung, Insolvenzrecht und Grundbuchrecht, und ist Allein- bzw. Mitautor verschiedener Fachbücher.

Das Seminar widmet sich in erster Linie dem Thema „Vollstreckungsmöglichkeiten während des Insolvenzverfahrens“. Der Referent wird anhand des Ablaufs eines Insolvenzverfahrens die Auswirkungen auf laufende bzw. geplante Zwangsvollstreckungsmaßnahmen erläutern und einen Überblick über die Vollstreckungsmöglichkeiten während des Eröffnungs-, des Insolvenz- und des Restschuldbefreiungsverfahrens geben. Zudem wird er die Grundzüge des Restschuldbefreiungsverfahrens und der Anfechtung von Vollstreckungsmaßnahmen durch den Insolvenzverwalter verdeutlichen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Einladung, die auch ein Anmeldeformular enthält. Anmeldeschluss ist Freitag, 24.10.2014.