Fortbildungsveranstaltung zum Grundbuch-, Register- und Nachlassrecht am 24.11.2014 in Bamberg (in Zusammenarbeit mit dem OLG)

Am Montag, 24.11.2014, bietet die Rechtsanwaltskammer Bamberg in Zusammenarbeit mit dem Oberlandesgericht Bamberg eine Fortbildungsveranstaltung zum Grundbuch-, Register- und Nachlassrecht an. Sie findet von 14:00 bis ca. 17:30 Uhr im Bistumshaus St. Otto (Priesterseminar) in Bamberg, Heinrichsdamm 32, statt. Parkplätze stehen auf dem hauseigenen Parkplatz oder am nahegelegenen P+R-Platz Heinrichsdamm (5 Fußminuten entfernt) in ausreichender Anzahl zur Verfügung.

Referenten sind Rechtspflegeamtmann Bernhard Fiehl und Rechtspflegeoberinspektorin Christine Biertempfel vom Amtsgericht Schweinfurt sowie Rechtspflegeamtfrau Gabriela Reichenauer vom Amtsgericht Bamberg. Sie werden sich insbesondere mit folgenden Themen befassen:
Grundbuchrecht (Fiehl): Verfahren der Eintragung einer Zwangshypothek in das Grundbuch und Grundbucheinsicht nach § 12 GBO.
Registerrecht (Biertempfel): Einsichtsmöglichkeiten in das Handels-, Genossenschafts-, Partnerschafts- und Vereinsregister nebst Kostenfragen.
Nachlassrecht (Reichenauer): Praktische Hinweise für das Antragsverfahren, ausgewählte Kostenfragen und Änderungen in der Zuständigkeit beim Erbscheinsverfahren bei Vorliegen eines Testaments (Aufhebung von Richtervorbehalten).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Einladung, die auch ein Anmeldeformular enthält. Anmeldeschluss ist Freitag, 14.11.2014.