Bayerischer Mediationstag am 26.11.2013 in München

Fortbildungsveranstaltung zum Güterichterverfahren am 07.11.2013 in Bamberg

Seminar „Unternehmerschule Freier Beruf“ am 06.11.2013 in Nürnberg

Güterichter an allen bayerischen Zivil- und Familiengerichten seit 01.08.2013

Slowakisch-Deutsch-Tschechisches Anwaltsforum am 22. und 23. November 2013 in Trnava, Slowakei

Umfrage der Bundesrechtsanwaltskammer zum Umfang des Schriftverkehrs in Anwaltskanzleien

Weihnachtsspendenaktion 2013 der „Hülfskasse Deutscher Rechtsanwälte“

Fortbildungsveranstaltung aus dem Verkehrsrecht am 10.10.2013 in Bamberg

Pressemitteilungen des BayVGH

Pressemitteilungen der Steuerberaterkammer Nürnberg

Infobrief für Rechtsanwälte

Online-Prozesskostenrechner

Einführung des Güterichters in der Sozialgerichtsbarkeit

Seminar „Unternehmerschule Freier Berufe'“ am 24.10.2013 in Bayreuth

Liste der Rechtsanwälte, die bereit sind, in Prozesskostenhilfesachen vor dem Bundessozialgericht aufzutreten

Fortbildungsveranstaltung zum Güterichterver- fahren am 15.10.2013 in Bamberg

Bayerischer Mediationstag am 26.11.2013 in München

Seminarreihe „Unternehmerschule Freier Beruf“ in Nürnberg

21. Bayerische Justizlaufmeisterschaft am 21.09.2013 in Aschaffenburg

Online-Umfrage zur Effektivität des Rechtsschutzes in Untersuchungshaftsachen

Veranstaltungen des DAI im zweiten Halbjahr 2013

Beratungstag “Erfolgreich gründen in Freien Berufen” am 18.09.2013 in Lichtenfels

Presseveröffentlichungen der Steuerberaterkammer Nürnberg

2. Gesetz zur Modernisierung des Kostenrechts und Gesetz zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts passieren den Bundesrat

Fortbildungsveranstaltung „Zwangsvollstreckung“ am 18.07.2013 in Bamberg

Bayerischer Mediationstag am 26.11.2013 in München

Im Newsletter 09/2013 wurde bereits bekannt gegeben, dass am Dienstag, 26.11.2013, in der IHK-Akademie in München, Orleansstraße 10 – 12,  von 9.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr der erste Bayerische Mediationstag stattfinden wird. Darauf weisen wir nochmals hin.

Veranstalter ist das Bayerische Staatsministerium der Justiz, als Kooperationspartner sind u. a. die drei bayerischen Rechtsanwaltskammern, so auch die RAK Bamberg, beteiligt. Die Tagung möchte einen umfassenden Überblick über das breite Spektrum der Mediation und anderer Formen der alternativen Konfliktlösung geben. Sie richtet sich an Angehörige der rechtsberatenden Berufe, der Wirtschaft und der Justiz, an Mediatoren und Vertreter der Wissenschaft.

Nähere Einzelheiten zur Zielsetzung und zum Programmablauf können Sie dem beigefügten Flyer sowie der neu gestalteten Internetseite www.bayerischermediationstag.de entnehmen. Die Anmeldung bitten wir mit beigefügtem Anmeldeformular bis 07.11.2013 bei der Rechtsanwaltskammer München vorzunehmen.

Fortbildungsveranstaltung zum Güterichterverfahren am 07.11.2013 in Bamberg

Wegen des unerwartet großen Interesses der Kolleginnen und Kollegen werden die Rechtsanwaltskammer Bamberg und das Oberlandesgericht Bamberg ihre gemeinsame Fortbildungsveranstaltung zum Güterichterverfahren, die erstmals am 15.10.2013 stattfand, am Donnerstag, 07.11.2013, wiederholen. Es sind noch wenige Restplätze frei.

Nähere Informationen können Sie der beigefügten Einladung entnehmen.

Seminar „Unternehmerschule Freier Beruf“ am 06.11.2013 in Nürnberg

Das Nürnberger Institut für Freie Berufe (IFB) bietet am Mittwoch, 06.11.2013, ein Seminar an, bei dem Existenzgründer praxisnahe Informationen erhalten. Es findet von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr  in den Räumen des Instituts in Nürnberg, Marienstraße 2, III. Stock, statt. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programmablauf und der Pressemitteilung.

Güterichter an allen bayerischen Zivil- und Familiengerichten seit 01.08.2013

Das Staatsministerium hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass die bayerische Justiz seit 01.08.2013 flächendeckend an allen Zivil- und Familiengerichten Güterichterverfahren anbietet. Die Parteien eines Zivil- oder Familienrechtsstreits haben damit bayernweit die Möglichkeit, sich von einem speziell ausgebildeten Güterichter zu einer eigenverantworteten und umfassenden Lösung ihres Konflikts verhelfen lassen. Zusätzliche Gerichtskosten entstehen dadurch nicht.

Weitere Informationen über die Vorteile und den Ablauf des Güterichterverfahrens finden Sie hier:

Faltblatt „Das Gütericherverfahren – Mediation und mehr“

Homepage des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz für Verbraucherschutz

Slowakisch-Deutsch-Tschechisches Anwaltsforum am 22. und 23. November 2013 in Trnava, Slowakei

Die Rechtsanwaltskammern Bamberg und Sachsen sowie die Tschechische und die Slowakische Rechtsanwaltskammer veranstalten am 22. und 23. November 2013 das „Slowakisch-Deutsch-Tschechische Anwaltsforum 2013“ in Trnava, Slowakei. Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular. Eine gesonderte Einladung an alle Kolleginnen und Kollegen wird in Kürze erfolgen.

Umfrage der Bundesrechtsanwaltskammer zum Umfang des Schriftverkehrs in Anwaltskanzleien

Zur Umsetzung des Gesetzes zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten wird die Bundesrechtsanwaltskammer bis 01.01.2016 für jede Rechtsanwältin und jeden Rechtsanwalt ein besonderes elektronisches Anwaltspostfach einrichten. Eine Online-Umfrage soll dabei helfen, zu ermitteln, in welchem Umfang Daten über die besonderen elektronischen Anwaltspostfächer versandt und empfangen werden müssen. Sie wird bis 19.11.2013 verfügbar sein.

Um möglichst genaue Erkenntnisse zu gewinnen, bittet die BRAK um Ihre Mithilfe. Die Online-Umfrage, die bereits mit einem Sonder-Newsletter (Nachrichten aus Berlin) versandt wurde, ist auf ihrer Internetseite eingestellt. Der Link  dorthin lautet wie folgt: http://www.brak.de/zur-Rechtspolitik/national/aktuelles/online-umfrage-erv/

 

Weihnachtsspendenaktion 2013 der „Hülfskasse Deutscher Rechtsanwälte“

Auch in diesem Jahr ruft der caritative Verein der Anwaltschaft „Hülfskasse Deutscher Rechtsanwälte“ wieder zu Spenden zugunsten von notleidenden Menschen innerhalb der Anwaltschaft auf. Das Spendenkonto lautet wie folgt:

Deutsche Bank Hamburg, Kontonummer 0309906, BLZ 200 700 00.

Zudem bittet die Hülfskasse darum, ihr Notfälle zu nennen, um Rechtsanwältinnen, Rechtsanwälten und deren Hinterbliebenen in schwierigen Lebensumständen, verursacht z.B. durch Krankheit, unbürokratisch finanziell helfen zu können. Näheres bitten wir dem beigefügten Aufruf entnehmen.

Fortbildungsveranstaltung aus dem Verkehrsrecht am 10.10.2013 in Bamberg

Am Donnerstag, 10.10.2013, veranstaltet die Rechtsanwaltskammer Bamberg ein Seminar aus dem Verkehrsrecht (die Einladungen wurden im August 2013 bereits verschickt). Es findet von 09.00 Uhr bis ca. 15.30 Uhr im Würzburger Lehrgangswerk (WLW)  in Bamberg, Würzburger Straße 59, statt. Referent ist Herr Dipl.Ing. (FH) Volker Fürbeth aus Erlangen.

Für die Veranstaltung stehen noch Restplätze zur Verfügung. Näheres können Sie der Einladung und dem Tagungsverlauf entnehmen. Anmeldeschluss ist Dienstag, 01.10.2013.

 

Infobrief für Rechtsanwälte

„Infobrief für Rechtsanwälte“,  so nennt sich ein neuer, per E-Mail verbreiteter Informationsdienst aus dem Deutschen Anwaltverlag für die Zielgruppe der Allgemeinanwälte. Als PDF-Dokument und damit auch mit jedem mobilen Endgerät gut lesbar, liefert der Infobrief auf wenigen Seiten die Essenz für die tägliche Arbeit in der Kanzlei. Kompakt und auf den Punkt formuliert, beschäftigt sich der Infobrief mit verfahrensrechtlichen Möglichkeiten und deren taktischen Einsatz, Gebühren- und Kostenerstattungsrecht, Rechtschutzversicherungsrecht, Vergleichsinhalten und deren Fallen sowie Fristen mit ihrer Berechnung und Wahrung.

Näheres entnehmen Sie bitte der Presseinformation sowie der Ausgabe des Infobriefs von Juni 2013.

Online-Prozesskostenrechner

Trotz guter Erfolgsaussichten ist das Ergebnis eines Prozesses oft nur schwer vorhersehbar. Viele Mandanten, selbst wenn sie wirtschaftlich eine juristische Auseinandersetzung schultern können, sind oft zögerlich. Denn die Frage „Was kostet mich der Prozess?“ ist häufig entscheidender als die Aussicht Recht zu bekommen. Die ROLAND ProzessFinanz, einer der führenden deutschen Prozessfinanzierer, und der auf Anwaltsliteratur spezialisierte Deutsche Anwaltverlag haben jetzt gemeinsam einen Prozesskostenrechner entwickelt und online gestellt.

Unter www.der-prozesskostenrechner.de steht dieser ab sofort kostenlos zur Verfügung. Näheres entnehmen Sie bitte der beigefügten Presseinformation.

Einführung des Güterichters in der Sozialgerichtsbarkeit

In der bayerischen Sozialgerichtsbarkeit konnten mit dem Projekt „Mediation in der Sozialgerichtsbarkeit“ sehr gute Erfahrungen zur einvernehmlichen Konfliktbeilegung gesammelt werden. Zwischenzeitlich hat der Gesetzgeber auf die verschiedenen Projekte der Länder zur effektiven, schnellen und gütlichen Einigung an den Gerichten reagiert und mit dem neuen Mediationsgesetz die gesetzliche Möglichkeit der einvernehmlichen Streitbeilegung beim Güterichter mit Mitteln der Mediation und anderen Konfliktbeilegungsmethoden geschaffen.

In der beiliegenden Broschüre wird das Verfahren vor dem Güterichter vorgestellt. Ferner berichten Reinhard Holtermann, Dr. Helmut Platzer, Vorsitzender des Vorstandes der AOK Bayern, und der Leiter des Zentrums Bayern Familie und Soziales, Dr. Norbert Kollmer, über ihre Erfahrungen mit der sozialgerichtlichen Mediation.

Seminar „Unternehmerschule Freier Berufe'“ am 24.10.2013 in Bayreuth

Das Institut für Freie Berufe  (IFB) an der Universität Erlangen-Nürnberg bietet in Kooperation mit der Stadt Bayreuth und dem Landratsamt Bayreuth ein Seminar an, in dem Existenzgründer praxisnahe Informationen erhalten. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 24.10.2013, von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr  im Landratsamt Bayreuth, Markgrafenallee 3, 95448 Bayreuth, statt.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung und dem Programm.

Liste der Rechtsanwälte, die bereit sind, in Prozesskostenhilfesachen vor dem Bundessozialgericht aufzutreten

Das Bundessozialgericht (BSG) bittet darum, dass die im Jahre 2002 mit den Rechtsanwaltskammern letztmalig aktualisierte Liste der Rechtsanwälte, die bereit sind, in Prozesskostenhilfesachen vor dem Bundessozialgericht aufzutreten, aktualisiert wird. Sollten Sie eine Eintragung in diese Liste wünschen, bitten wir um schriftliche Rückmeldung bis 31.10.2013 bei der Rechtsanwaltkammer Bamberg.

Fortbildungsveranstaltung zum Güterichterver- fahren am 15.10.2013 in Bamberg

Bereits im August 2013 wurden die Einladungen zur Fortbildungsveranstaltung zum Güterichterverfahren verschickt, welche die Rechtsanwaltskammer Bamberg in Zusammenarbeit mit dem Oberlandesgericht Bamberg am 15.10.2013 durchführen wird. Das unerwartet große Interesse der Kolleginnen und Kollegen auf der einen und die begrenzten räumlichen Kapazitäten auf der anderen Seite werden leider dazu führen, dass zahlreiche Anmeldungen nicht berücksichtigt werden können. Die betroffenen Mitglieder werden hierüber gesondert informiert.

Um auch diesen Kolleginnen und Kollegen die Gelegenheit zu geben, nähere Informationen zum Güterichterverfahren zu erhalten, wird voraussichtlich noch im laufenden Kalenderjahr eine Wiederholungsveranstaltung stattfinden. Gesonderte Einladungen hierzu werden wir rechtzeitig versenden.

Bayerischer Mediationstag am 26.11.2013 in München

Am Dienstag, 26.11.2013, findet in der IHK-Akademie in München, Orleansstraße 10 – 12,  von 9.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr der erste Bayerische Mediationstag statt. Veranstalter ist das Bayerische Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, als Kooperationspartner sind u. a. die drei bayerischen Rechtsanwaltskammern, so auch die RAK Bamberg, beteiligt.

Die Tagung möchte einen umfassenden Überblick über das breite Spektrum der Mediation und anderer Formen der alternativen Konfliktlösung geben. Sie richtet sich an Angehörige der rechtsberatenden Berufe, der Wirtschaft und der Justiz, an Mediatoren und Vertreter der Wissenschaft. Nähere Einzelheiten zur Zielsetzung und zum Programmablauf können Sie dem beigefügten Flyer entnehmen. Die Anmeldung bitten wir mit beigefügtem Anmeldeformular bis 07.11.2013 bei der Rechtsanwaltskammer München vorzunehmen.

Seminarreihe „Unternehmerschule Freier Beruf“ in Nürnberg

Das Institut für Freie Berufe (IFB) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg bietet in Kooperation mit dem Bildungszentrum Nürnberg eine vierteilige Seminarreihe an, in denen Existenzgründer praxisnahe Informationen erhalten. Die einzelnen Veranstaltungen im Bildungszentrum (BZ) am Gewerbemuseumsplatz 2 in Nürnberg können unabhängig voneinander besucht werden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm .

Online-Umfrage zur Effektivität des Rechtsschutzes in Untersuchungshaftsachen

Rechtsanwältin Iris-Maria Killinger aus Hamburg bittet im Rahmen ihres Promotionsvorhabens zur Effektivität des Rechtsschutzes in Untersuchungshaftsachen um Mithilfe. Anhand einer Online-Umfrage möchte sie mit der Zielgruppe Strafverteidiger u.a. ermitteln, wie aktiv gegen Untersuchungshaft verteidigt wird und welche Gründe aus Verteidigersicht ggf. gegen die Einlegung von Rechtsmitteln, insbesondere gegen die Einlegung von Haftbeschwerden, sprechen. Das Promotionsvorhaben wird betreut von Prof. Dr. Thomas Rönnau, Bucerius Law School, Hamburg. Die Umfrage finden Sie unter http://umfrage.voycer.de/umfrage?sid=15324.

Beratungstag “Erfolgreich gründen in Freien Berufen” am 18.09.2013 in Lichtenfels

Das Institut für Freie Berufe (IFB) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg führt am Mittwoch, 18.09.2013, in Lichtenfels einen Beratungstag für Existenzgründer unter dem Motto “Erfolgreich gründen in Freien Berufen” durch. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung, dem Programmablauf und den Internetseiten des IFB unter www.ifb-gruendung.de.

2. Gesetz zur Modernisierung des Kostenrechts und Gesetz zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts passieren den Bundesrat

Der Bundesrat hat am 05.07.2013 die Ergebnisse des Vermittlungsausschusses zum 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz und zum Gesetz zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts gebilligt. Das 2. KostRModG wird am 01.08.2013, das Gesetz zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts am 01.01.2014 in Kraft treten. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten der Bundesrechtsanwaltskammer in den Nachrichten aus Berlin, Ausgaben 13/2013 (html– oder pdf-Format) und 14/2013 (html– oder pdf-Format).