Don Bosco Jugendwerk Bamberg bittet um Unterstützung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Das Don Bosco Jugendwerk Bamberg unterstützt seit 2013 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus unterschiedlichen Ländern. Die meisten stammen aus Afghanistan und sind von der aktuellen politischen Situation besonders betroffen. Einige von ihnen haben nie dort gelebt, weil schon ihre Eltern geflohen sind.  Andere mussten mit ansehen, wie Familienmitglieder vor ihren Augen getötet wurden. Viele leiden unter posttraumatischen Belastungsstörungen.

Weil diese Flüchtlinge in Bamberg keine Ausbildungs- oder Arbeitsgenehmigung erhalten, bleibt ihnen lediglich das Warten auf ihre Abschiebung, ohne eine Chance auf Integration. Das Don Bosco Jugendwerk sieht es deshalb als seine Aufgabe an, für das Bleiberecht der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge zu streiten.

Sofern Sie dieses Engagement unterstützen wollen, wird um Kontaktaufnahme mit dem Don Bosco Jugendwerk (Hornthalstraße 35, 96047 Bamberg; Gesamtleitung Emil Hartmann) gebeten. Ansprechpartnerin ist Frau Jutta Hahn (E-Mail: jutta.hahn@donboscobamberg.de; Tel. 0176/66832852). Gesucht werden derzeit in erster Linie Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte mit Schwerpunkttätigkeit im Ausländer- und Asylrecht.