Rechtsanwaltsaustausch China-Deutschland

Die Bundesrechtsanwaltskammer führt gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für die Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ) das Projekt Rechtsanwaltsaustausch China-Deutschland durch, das von der Robert Bosch Stiftung finanziert wird. Dabei tauschen sich die Teilnehmer über das Verständnis ihrer Rolle als Rechtsanwälte, die unterschiedlichen Rechtssysteme und die Rechtskulturen aus.

Das 5. Seminar findet vom 28.05. bis 03.06.2017 in Stuttgart statt; vom 16.07. bis 23.07.2017 wird in China das 6. Seminar veranstaltet. Für beide Termine sucht die BRAK jeweils sechs Teilnehmer/innen mit folgenden Voraussetzungen:

  • In Deutschland zugelassene/r Rechtsanwaltin/Rechtsanwalt
  • Mehrjährige anwaltliche Berufserfahrung
  • Gute Englisch-Kenntnisse, die den persönlichen Austausch zwischen den Teilnehmern gewährleisten (Chinesisch-Kenntnisse werden nicht erwartet, sind jedoch von Vorteil)
  • Ausgeprägtes Interesse an der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit (Erfahrungen in
    diesem Bereich sind von Vorteil)

Nähere Informationen können Sie der Ausschreibung entnehmen. Ihre Bewerbung inklusive Lebenslauf und Motivationsschreiben richten Sie bitte an die Bundesrechtsanwaltskammer, z. H. Frau Rechtsanwältin Kei-Lin Ting-Winarto, Littenstraße 9, 10179 Berlin, E-Mail: domaschke@brak.de.