BeA: Probleme bei der Übernahme von Dateinamen mit Umlauten

Das Bayerische Staatsministerium der Justiz hat auf Probleme hingewiesen, die sich bei der Verwendung von Umlauten im Namen von Dokumenten, die über das besondere elektronische Anwaltspostfach bei der Justiz eingereicht werden, ergeben könnten. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Bericht des IT-Servicezentrums der bayerischen Justiz.

Das Ministerium bittet dringend darum, auf Umlaute im Namen der elektronischen Dokumente zu verzichten, bis der Fehler durch den Dienstleister der Bundesrechtsanwaltskammer behoben ist.