Umfrage des IFB zum Thema „Internationale Kooperationen bei Rechtsanwälten“

Das Institut für Freie Berufe Nürnberg (IFB) führt im Auftrag der Selbsthilfe der Rechtsanwälte e.V. eine bundesweite Online-Befragung zum Thema „Internationale Kooperationen bei Rechtsanwälten“ durch. Die praktische Bedeutung dieser Thematik ergibt sich aus veränderten Marktbedingungen für anwaltliche Dienstleistungen. Diese sind u.a. durch immer stärkere Verflechtungen im internationalen Bereich und deutlich gewandelte Kundenerwartungen hinsichtlich des Kanzleiportfolios gekennzeichnet.

Von dem Projekt werden vor allem Erkenntnisse zur Verbreitung und zu spezifischen Merkmalen internationaler Zusammenarbeit in deutschen Anwaltskanzleien erwartet. Zudem werden die Anwälte gebeten einzuschätzen, ob sie die gegenwärtigen Rahmenbedingungen für internationale Kooperationen für ausreichend erachten oder Erweiterungen befürworten.

Weil für das Gelingen der Studie die Unterstützung einer möglichst großen Anzahl von Teilnehmern benötigt wird, bittet das IFB alle Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, sich an der Befragung zu beteiligen. Die Beantwortung der Fragen wird etwa zehn Minuten in Anspruch nehmen. Link zur Studie: https://ww3.unipark.de/uc/int_kooperation/.

Für weitere Informationen steht das Institut für Freie Berufe Nürnberg zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an Frau Anja Gruhl, E-Mail: anja.gruhl@ifb.uni-erlangen.de.