Umsetzung des neuen beschleunigten und vereinfachten Sorgerechtsverfahrens

Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter, Bundesverband e.V. (VAMV) bittet um Unterstützung dabei, das neue am 19.05.2013 in Kraft getretene beschleunigte und vereinfachte Sorgerechtsverfahren für nicht miteinander verheiratete Eltern zu untersuchen. Ziel des VAMV ist es, aufgrund von Rechtsprechung und Erfahrungsberichten ein möglichst umfangreiches Bild der Auswirkungen der Neuregelung auf Alleinerziehende und ihre Kinder zu zeichnen, um daraus einerseits Schlussfolgerungen für die Beratung zu ziehen und andererseits Kriterien für die Evaluation des neuen Gesetzes zu erarbeiten und sie dem Justizministerium zur Verfügung zu stellen.

Der VAMV sucht hierfür Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, die im Familienrecht tätig sind und einschlägige Beschlüsse nach § 1626a BGB (auch unveröffentlichte) zur Verfügung stellen. Darüber hinaus sind auch die weitergehenden Beobachtungen bei der Begleitung der Fälle von Interesse. Der VAMV bittet darum, die Beschlüsse und Erfahrungsberichte bis spätestens 31.12.2014 per E-Mail, Brief oder Fax unter dem Kennwort „Fallsammlung Sorgerecht“ zu übersenden.

Weitere Informationen können Sie dem in der Anlage beigefügten Aufruf des VAMV entnehmen.